In Vorbereitung


Engl. Rettungsboot Typ Atlantic 21
Die Kennzeichnungen war B-500 - B-595
Das Atlantic Festrumpf-Rettungsschlauchboot ist eines der erfolgreichsten Konstruktionen einer Rettungsboot-Klasse,
die jemals in Großbritannien gebaut wurde.
Dieser Typ wurde über 30 Jahre modifiziert, entwickelt und verbessert
und wurde dadurch ein extrem leistungsfähiges und wirkungsvolles Rettungsmittel,
derweil es das schnellste Rettungsboot im Dienste der RNLI seit seiner Indienststellung Ende der sechziger Jahre ist.
Die Original-Klasse aus den sechziger Jahren wurde von der RNLI mit einem Airbag für die Selbstaufrichtung nach Kenterung versehen
bevor diese offiziell in Dienst gestellt wurde.
Waren die Rümpfe original noch aus Sperrholz gefertigt,
wurde diese nach Einbringung in die Serienfertigung aus glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) ausgeführt.
Während eines Einsatzes war das Rettungsboot jeweils mit einer Besatzung von 3 Personen besetzt.
Der Fahrer bediente das Steuer mit der linken Hand während er mit der rechten Hand die beiden Gasknüppel
zu seiner rechten Seite bediente. Hinter ihm saßen nebeneinander die beiden weiteren Rettungsleute.
Das Gewicht war 1,4 Tonnen, die Antriebe waren 2 Außenborder mit eine Leistung von je 70 PS dadurch wurde eine Geschwindigkeit von 32 Knoten erreicht.
Das erste Boot seiner Klasse Atlantic 21 ging 1972 an die Station Hartlepool und die Vorteile des Designs wurden bald so offensichtlich, dass eine Vielzahl von Stationen mit dem Rettungsboot ausgestattet wurde.
Während der ersten 2 Jahrzehnte im Dienste, sind die Atlantic 21 insgesamt 15000-mal ausgelaufen und retteten nahezu 5000 Leben.
Anfang der 90´ger Jahre wurde die die Klasse mit einer längeren Version mit der Bezeichnung Atlantic 75 im RNLI Inshore Lifeboat Cenre (ILC) in Cowes auf der Isle of Wight weiterentwickelt und verbessert.
Inzwischen gab es ca. 95 Boote der Klasse Atlantic 21 im Dienste der RNLI rund um Großbritannien, Irland und den Kanalinseln, die nach und nach durch die längere Version ausgetauscht wurde.
Das letzte seiner Klasse wurde 2006 außer Dienst gestellt und durch das bereits weiterentwickelte Atlantic 85 ersetzt.
Länge: 7,21m
Breite: 2,49m
Tiefgang: 0,81m