Polizeiboot
"Habicht"

   
Um 1910 überlegte sich das WSP Direktion Schleswig Holstein sich neue Streifenboote anzuschaffen.
Den Zuschlag erhielt die finnische Marine Werft Alutech .
Der Auftrag bestand aus vier Booten, die, die Namen Habicht, Warder, Vosbrook und Schwansen bekommen habe.
Die Boote wurden nach der Fertigstellung mit Tiefladern auf den Landweg nach Deutschland geliefert,
mit einen Autokran der mindestens 8,5 to heben kann, zu Wasser gelassen.
Der Habicht wurde am 7. März 20112 zu Wasser gelassen und getauft. Der Antrieb erfolgt über zwei Volvomotore mit je 273 Kw dadurch erreicht man eine Höchstgeschwindigkeit von Knoten. Am Heck befindet sich eine Bergeplattform, von der verschiedene Arbeiten vorgenommen werden kann.
Maßstab: 1:20
Original-Länge: 12,0m
Breite: 3,40m
Tiefgang: 1,0m
Preis: 270,00 €