Fregatte
"Sagittaro"

Die Fregatte "Sagittario" gehört zu der Gruppe der italien. Fregatten der Klasse Lupo. Diese Fregatten wurden in den 70iger Jahren exportiert. So wurden von diesen Typ 20 Stück gebaut, was im Weltmaßstab einmalig war. Für die eigene Marine wurden vier Stück gebaut, die Restlichen für Ägypten, Peru, Venezuela und Mexiko. Es ist hierbei zu beachten, daß die Ausrüstung der einzelnen Schiffe unterschiedlich ist. Die vier italienischen Schiffe haben folgende Bezeichnungen: F 564 - Lupo, F 565 - Sagittario, F567 - Perseo, F 568 - Orsa. Der Antrieb bestand aus zwei Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von 50 000 PS, die eine Geschwindigkeit von 32,3 Knoten ermöglichen, Ferner zwei Dieselmotore mit einer Gesamtleistung von 7 800 PS, die eine wirtschaftliche Geschwindigkeit von 20,3 Knoten ermöglichen. Die Besatzung bestand aus 16 Offizieren, 95 Unteroffiziere, 74 Matrosen. Das Schiff ist sehr stark mit klassischer Artillerie und mit Lenkwaffen aller Art bewaffnet. Die Bewaffnung wird vollautomatisch gesteuert. Die Fregatte ist folgendermaßen ausgerüstet: 1 autom. Kanone 127mm, 2 autom. Zwillingskanonen 40mm, 8 Raketenwerfer "Teseo", 1 achtfacher Raketenwerfer "Sea Sparrow" der Klasse Schiff-Luft-Unterseeboot, 2 Abschussrampen für je zwanzig ungelenkte Geschosse "Elsag", 2 dreifach Torpedorohre 324mm. Die die Bekämpfung von Unterseebooten ist diese Bewaffnung durch einen Hubschrauber ergänzt.



Maßstab: 1:150/75
Baujahr: 1978
Länge: 113,17 m
Breite: 11,08 m
Tiefgang: 3,60 m
   
 
Plansatz 4 Bögen 46,55 €