Rettungskreuzer
"Bremen"

Die Bremen wurde 1931 als Motorrettungsboot unter den Namen Konsul Kleyenstüber gebaut. War in 1931-40 in Pillau,1940-43 auf Borkum sowie 1944-49 auf Amrum stationiert. 1949 wurde es außer Dienst gestellt. 1952/53 wurde es als 1ter Rettungskreuzer umgebaut. Die Erprobungen fanden 1953/60 in Bremerhaven, 1960/61 in Hörnum und 1961/65 auf Amrum statt. 1965 wurde ee erneut außer Dienstgestellt und verkauft. Als "Oeltjen" fuhr dieses Boot bis 1972 in Bremen. Als Bereisungsboot wurde dieses 8oot 1972 umgebaut und fuhr dann weiter unter den Namen "Wal" von Finkenwerder aus. Der heutige verbleib ist unbekannt. Anfangs hatte das Boot 2x 75 PS nach dem Umbau erhielt dieses 2x385 PS. Das Tochterboot wurde 1952 gebaut und 1965 außer Dienst gestellt. Der Antrieb war 1x 34 PS auf zwei Schrauben.



Maßstab: 1:25
Baujahr: 1931/52
Länge: 17,60 m
Breite: 4,20 m
Tiefgang: 1,25 m
   
 
Plansatz 2Bögen 26,30 €